Nutzungsbedingungen SuS der Stadt Herne

Liebe Schülerin, lieber Schüler,

herzlich willkommen auf der Online-Plattform der Berufsfelderkundung der Stadt Herne.

Zur Nutzung dieses Verfahrens ist eine Registrierung erforderlich. Hierbei werden Daten erhoben, die an die Veranstaltungsanbieter/-nutzer versandt werden.

Nachfolgend finden Sie / findest Du Informationen dazu, welche Daten erhoben und weiterverarbeitet werden.

Erst wenn diese Informationen als „gelesen“ markiert werden, erfolgt der eigentliche Registriervorgang. Gleichzeitig erklären Sie / erklärst Du mit dieser Markierung Ihr / Dein Einverständnis zu den Nutzungsbedingungen.

Dieses Buchungsportal wendet sich an die drei Nutzergruppen Unternehmen, Lehrkräfte und Schülerinnen und Schüler. Zur besseren Lesbarkeit werden nachfolgend die Formen „der Schüler“, „der Lehrer“ und „der Anbieter“ gewählt. Hierunter ist stets sowohl die männliche als auch die weibliche Form zu verstehen.

Grundsätzlich werden alle Daten innerhalb des Buchungsportals verschlüsselt übermittelt.

Persönliche Daten:

Für das Verfahren gibt der Schüler persönliche Daten ein, ohne die ein anschließendes Buchen einer gewünschten Veranstaltung nicht möglich ist. Folgende persönliche Daten werden dabei erhoben:

Vorname, Name, Geburtsdatum, persönliche Email-Adresse über die z.B. der Registriervorgang abgewickelt wird, Schule, Klassen- bzw. Stufenbezeichnung.

Mitwirkung Dritter:

Nach Absenden einer gewünschten Buchung wird eine automatische Email an den zuständigen Lehrer versandt. Der Lehrer wird damit über folgendes informiert:

  • Wer hat gebucht (Name, Vorname, Alter, Klasse bzw. Stufe und Email-Adresse).
  • Was wurde gebucht (Bezeichnung und Link der Veranstaltung).

Der Lehrer gibt anschließend die Buchung frei oder lehnt sie ab. Eine Ablehnung erfolgt nur dann, wenn das Angebot eine Voraussetzung enthielt, die der Schüler nicht erfüllt. (Hierzu Beispiel 1: Das Angebot ist für Schüler ab Stufe 10, der buchende Schüler ist aber erst in Klasse 8. Beispiel 2: Das Angebot ist für Schüler ab 16 Jahre, der buchende Schüler ist aber erst 15 Jahre alt).

Über die Buchungszusage oder –absage wird der Schüler auf elektronischem Weg informiert.

Im Fall einer Zusage wird die Buchung an den Veranstaltungsanbieter geleitet und zwar mit folgenden Daten:

  • Wer hat gebucht (Name, Vorname, Alter, zuständige Schule und Klasse bzw. Stufe).
  • Was wurde gebucht (Bezeichnung und Link der Veranstaltung).

Die Anbieter benötigen diese Daten zur weiteren Planung der Veranstaltung.

Über die Angabe der Schule und der Klasse kann der Anbieter den dafür als zuständig benannten Lehrer ermitteln.

Listen:

Nach Abschluss des gesamten Buchungsverfahrens kann der jeweilige Anbieter eine Sammelliste aus dem Verfahren erzeugen, in der alle für die jeweilige Veranstaltung gebuchten Plätze mit den oben beschriebenen Angaben aufgeführt sind.

Die Anbieter sind zur vertraulichen Behandlung der Daten verpflichtet.

Automatische Löschung der Daten:

Alle im System befindlichen Nutzerdaten werden nach Ablauf eines Jahres automatisch gelöscht. Der Betreiber der Plattform kann zuvor per Mail Kontakt mit dem Nutzer aufnehmen, in der abgefragt wird, ob die Daten gegebenenfalls für eine weitere beabsichtigte Nutzung des Systems für die Dauer eines weiteren Jahres belassen werden sollen.

Recht zum Widerruf:

Auch vor Ablauf der automatischen Frist besteht für jeden Schüler das Recht, die Löschung seiner Daten zu verlangen. Erfolgt diese Löschung vor Beginn der gebuchten Veranstaltung erlischt auch automatisch das Recht auf Teilnahme an der Veranstaltung. Die ursprüngliche Buchung bzw. die ursprünglichen Buchungen sind somit automatisch storniert.

Die Löschung der Daten vor Ablauf der Frist zur automatischen Löschung ist formlos schriftlich mitzuteilen und zwar an:

Stadt Herne
Fachbereich Schule und Weiterbildung
Kommunale Koordinierung
Kommunales Bildungsbüro
Amtmann-Winter-Straße 1

44649 Herne

Tel.: 023 23 – 16-3752